Klärschlammverwertung Ötztal

Auftraggeber:
Abwasserverbände Zams/Landeck und Umgebung, Vorderes Ötztal, Pitztal, Prutz und Umgebung, Gemeinde Fließ
Aufgabenstellung:
Verwertung von entwässertem Klärschlamm durch Herstellung von kulturfähigem Bodensubstrat. Homogene Mischung von Klärschlamm mit mineralischem Boden. Andeckung und Einsaat mit standortgerechter Pflanzenmischung. Begleitende Analysen von Klärschlamm, Mischkomponente und Substrat. Nachsorge.
Projektdaten:
Klärschlamm:
5.700 m3
Fläche:
8.300 m2
Planungsphase:
1998
Bauphase:
1999
Kosten:
56 € pro m3 Klärschlamm
Leistungen:
Planung:
Initiierung und Betreuung von Pilotversuchen
Projektorganisation
Variantenstudien
Einreichunterlagen Naturschutz
Ausführungsplanung (technisch, hydrogeologisch, ökologisch)
Ausführung:
Ausschreibung der erforderlichen Leistungen
Angebotsprüfung und Vergabe
Örtliche Bauaufsicht
Projektmanagement
Öffentlichkeitsarbeit
Bilder: